Während des Klosterfests übernahmen die DPSG Bad Wimpfen und Sabine Nietschmann wie schon beim letzten Mal das Kinderprogramm. Der Start am Samstag war leider sehr verregnet, so verirrten sich die noch sehr wenige Besucher in unser Kinderparadies.Gegen Nachmittag jedoch kam es zum ersehnten Wetterumschwung, was immer mehr Kinder und Erwachsene veranlasste, sich unsere zahlreichen Angebote genauer zu betrachten.Pfadfinder gestalteten das Kinderprogramm beim Klosterfest

 

Für jeden war etwas dabei: wer Aktion und Trubel wollte, konnte sich auf der Hüpfburg austoben, auf eine Torwand schießen oder sein Glück beim Dosenwerfen versuchen. Wer es hingegen etwas ruhiger mochte und sich verwandeln wollte, konnte sich unter anderem als Schmetterling oder Löwe schminken lassen. Auch für künstlerisches Treiben war gesorgt. Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen wollte, konnte Taschen bemalen und bedrucken oder sich beim Branding probieren und mit Heringen Namen und Symbole in Holzscheiben brennen. Für den kleinen Hunger nach vollendeten Taten gab es dazu noch leckere Waffeln. Am Sonntag zeigte sich endlich auch die Sonne in ihrer vollen Pracht und das Kinderparadies füllte sich immer mehr mit Kindern und Erwachsenen. Das Klosterfest war insgesamt ein voller Erfolg. Besonders am Sonntag waren wir völlig überwältigt von den vielen Besuchern, vor allem Anderen begeisterten uns all die fröhlichen Kindern, die mit viel Freude und Energie an unseren Angeboten teilnahmen.Ganz besonders haben wir uns auch darüber gefreut, dass eine Märchenerzählerin und das Kasperle in diesem Jahr zu Besuch bei uns waren, die die kleinen und die großen Gästen in ihren Bann zogen. Schön war’s!

Gut Pfad, die Gruppenleiter